Archiv für Januar, 2012

Eine Waldorfschule im System?

Koreanische Lehrer wollen Waldorfpädagogik                     von Tom Singer-Carpenter

Das Südkoreanische Schulsystem liefert jede Jahr  Spitzenleistungen der Schüler im internationalen Vergleich. Hochtechnologie und Wohlstand des Landes sind bekannt und zeugen vom eisernen Fleiss dieses Volkes.

Ein dunkler Fleck trübt jedoch das Bild. Bildungspolitier, Pädagogen und Eltern stehen erschüttert vor der eklatanten Selbstmordrate bei Jugendlichen durch Leistungsdruck.  Was hilft weiter? In Sokcho will eine Initiative von Lehrern jetzt mit dem Versuch beginnen, Waldorfpädagogik für jedermann in einer staatlichen Grundschule einzuführen. Beginn:  März 2012. Dieser Blog berichtet von der Lehrerfortbildung im Winter 2011/12.

Offizieller Rückhalt

Besuch bei offiziellen Vertretern des Erziehungsministeriums in Sokcho, Teil der Provinz Gangwon-do

Hier wird offen ausgesprochen, dass man etwas verändern will. Die Schüler sind leistungsstark, “ but not happy“. Waldorfpädagogik soll weiterhelfen. Für die Zukunft bleibt die Frage, welche Forderungen an eine neue Waldorfschule innerhalb des staatlichen Schulsystems gestellt werden.

Über Gedanken zu dieser Frage freue ich mich! Bitte unter “ Kommentare“ platzieren…

Advertisements